„Yoga-Tante“ macht ihn fit für WM-Kampf

  • Von JÖRG LUBRICH

Im Boxring ist Jürgen Brähmer (36) erfahren, ein Routinier – 46 Siege bei nur zwei Niederlagen. Dennoch geht der Schweriner Halbschwergewichts-Weltmeister vor seiner Titelverteidigung am Samstag in Dresden gegen Konni Konrad (30/Sat.1, 22.30 Uhr) neue Wege.

In Vorbereitung auf den Kampf legte der WBA-Champion erstmals Einheiten mit einer Yoga-Lehrerin ein.

Sofia Melnik (27) hat Erfahrung im Umgang mit Profis, begleitete schon die Bundesliga-Profis von Hannover 96 oder die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft sowie Handballer SC Magdeburg.

Die Hannoveranerin zu BILD: „Jürgen Brähmer hat seine Sache ganz gut gemeistert. Der Vorteil von Yoga besteht darin, dass die Kraft von den Füßen auf die Arme übergeht.“

Aha! Also wird Brähmer gegen Konrad noch stärker zuschlagen können? Melnik: „Gut möglich. Die Stabilität im Körper wird außerdem erhöht.“

Wie ist Jürgen Brähmer die Yoga bekommen? Der Box-Champion: „Die Yoga-Tante hat mich ganz schön kaputt gemacht. Aber ehrlich, ich bin beweglicher. die Muskulatur wird entspannt. Yoga ist ja bekanntlich eine Kombination aus Bewegung und Atmung.“

Und was sagt der WM-Herausforderer Konni Konrad? Der Kölner Ex-Müllmann will Brähmer in die Tonne kloppen und den erfahrenen Box-Guru entthronen. Konrad: „Samstag Nacht bin ich der Weltmeister – ohne Yogakurs.“